Einzigartige SF6 Gasdichte-Überwachung mittels Referenzgas-Prinzip

Der Gasdichtewächter basiert auf dem Referenzgas-Prinzip und benötigt deshalb keinerlei Termperaturkompensation. Er arbeitet elektromechanisch und ist deshalb völlig unabhängig von einer Spannungsversorgung. Das System arbeitet wartungsfrei und eine Rekalibration der Schaltpunkte ist nicht notwendig. Der Temperatur-Einsatzbereich reicht von -60°C bis +80°C.


Prozessanschlüsse für Gasdichtewächter und -sensoren: www.trafag.com/H72502